Das Projekt TrafoSax vernetzt Akteur:innen der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der
Hochschullehre. Koordiniert an der Fakultät für Physik und Geowissenschaften der Universität
Leipzig, wird das Projekt durch je eine Stelle an der HTW Dresden und der TU Chemnitz ergänzt.
Gemeinsam sollen Gelingensbedingungen für BNE in der Hochschullehre entwickelt und die
Implementierung von BNE-Lehrformaten gefördert werden.

Call for Papers

Im Projekt TrafoSax wollen wir Erkenntnisse, Good Practices und innovative Ansätze bei der Integration von BNE in die Hochschullehre sichtbar machen und suchen dafür Lehrende, Studierende und weitere Akteure, die über ihre Erfahrungen publizieren wollen. Im Juli 2025 wird dafür im Rahmen des Open Access Journals "Perspektiven auf Lehre. Journal for Higher Education and Academic Development” ein Themenheft BNE im Fokus: Erfahrungen und Erfolge bei der Einbindung von BNE in die Hochschullehre erscheinen.

Den Call for Papers mit ausführlichen Informationen zu inhaltlichen Aspekten und zum vorgesehenen Zeitplan finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen und Einreichungswünsche mit einer kurzen Inhaltsangabe (Abstract, 1000 Zeichen inkl. Leerzeichen) bis zum 31.07.2024 an trafosax.

Das Projekt KliNaTreM bietet im Sommersemester 2024 mittwochs von 15:15 bis 16:45 Uhr eine Ringvorlesung zu "Interdisziplinären Perspektiven kommunaler Klimaanpassung" an. Mehr erfahren.

Das Projekt TrafoSax

Ziel ist es, Unterstützung für die Einbindung von BNE in der Hochschullehre zu etablieren und die Verbreitung entwickelter Formate zu fördern.

„Bildung für nachhaltige Entwicklung als Anspruch, die Menschen zu zukunftsfähigem Denken und Handeln zu befähigen und es jedem Einzelnen zu ermöglichen, die Auswirkungen des eigenen Tuns auf sich, das Umfeld und die Welt zu verstehen und verantwortungsvoll Entscheidungen zu treffen, soll sich in Sachsen zukünftig stärker als konzeptioneller roter Faden durch die verschiedenen Bildungsbereiche ziehen“ (aus Sächsische Landesstrategie Bildung für nachhaltige Entwicklung, 2018).

Das Projekt baut auf bisherigen Strukturen, wie dem LehrNetzwerk „BNE in der Hochschullehre“ und der Leipziger Initiative für nachhaltige Entwicklung (LINE) mit dem eingerichteten BNE-Zertifikat auf. So arbeiten wir an der Ausgestaltung des Praxismoduls für das BNE-Zertifikat in Form von Reallaboren und wollen dieses an der HTW Dresden und TU Chemnitz etablieren.

Die Sichtbarkeit bestehender Angebote zu BNE in der Hochschule soll verbessert, Unterstützung für Lehrende angeboten sowie Hochschulentwicklungsprozesse mitgestaltet werden. Über Sachsen hinaus vernetzen wir uns in der Dachgesellschaft für Nachhaltigkeit an Hochschulen e. V.(DG HochN) und werden in Zusammenarbeit mit der Hochschuldidaktik Sachsen im Jahr 2025 ein Themenheft mit dem Themenschwerpunkt BNE in der Hochschullehre herausgeben.

Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie als Lehrende oder Studierende ein Anliegen bezüglich BNE an der Hochschule haben.

Allgemeine Informationen

Gefördert wird das Projekt von der Stiftung Innovation in der Hochschullehre.

Das könnte Sie auch interessieren

LehrLernNetzwerk "BNE in der Hochschullehre"

mehr erfahren

Leipziger Initiative für nachhaltige Entwicklung

mehr erfahren

Informationsportal Nachhaltigkeit und Umweltschutz

mehr erfahren

DG für Nachhaltigkeit an Hochschulen e. V.

mehr erfahren