Prof. Dr. Johannes Quaas

Prof. Dr. Johannes Quaas

Universitätsprofessor

Theoretische Meteorologie
Institutsgebäude
Stephanstraße 3, Raum 005
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97 - 32931
Telefax: +49 341 97 - 31949

Prof. Dr. Johannes Quaas

Prof. Dr. Johannes Quaas

Prodekan

Fakultät für Physik und Erdsystemwissenschaften
Institutsgebäude
Linnéstraße 5
04103 Leipzig

Kurzprofil

Johannes Quaas ist Universitätsprofessor für Theoretische Meteorologie. Er ist designierter Sprecher der "Breathing Nature"-Initiative, die an der Universität Leipzig gemeinsam mit Partnerinstitutionen einen Forschungscluster zur Verbindung von Biodiversitäts- und Klimawandel aufbauen möchte. Johannes Quaas ist Experte zum Thema Wolken und Klimawandel, insbesondere der Rolle von anthropogenen Partikeln (Aerosolen) für Wolken und Klima. Methodisch nutzt seine Arbeitsgruppe Klimamodelle und Satellitenbeobachtungen. Er war einer der federführenden Autoren für den 6. Sachstandsberichts des Weltklimarats (Intergovernmental Panel on Climate Change). Johannes Quaas leitet Arbeitspakete in mehreren europäischen Verbundprojekten, er ist in der Deutschen Meteorologischen Gesellschaft und in der University Partnership for Atmospheric Sciences aktiv.


ORCID: orcid.org/0000-0001-7057-194X

Web of Science: I-2656-2013

Google Scholar: hbOfD1cAAAAJ


Berufliche Laufbahn

  • 11/2003 - 04/2004
    Post-doc, "Allocation jeune post-doc" Stipendium der École Polytechnique, Arbeit am Laboratoire de Météorologie Dynamique / IPSL, Palaiseau, Frankreich, 2003 - 2004
  • 04/2004 - 05/2006
    "Emmy Noether" Stipendium (phase I) der Deutschen Forschungsgemeinschaft, am Max-Planck-Institut für Meteorologie, Hamburg; der Dalhousie University in Halifax, Kanada, und Hadley Centre / Met Office, Exeter, Großbritannien
  • 06/2006 - 08/2006
    Wissenschaftler, Hadley Centre / Met Office, Exeter, Großbritannien
  • 09/2006 - 04/2011
    "Emmy Noether" Stipendium Phase II der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Nachwuchsgruppe am Max-Planck-Institut für Meteorologie
  • seit 04/2011
    W3-Professor für Theoretische Meteorologie, Universität Leipzig
  • 03/2015 - 07/2015
    Gastwissenschaftler (Forschungssemester) NASA Goddard Institute for Space Sciences/Columbia University, New York, USA
  • 09/2019 - 02/2020
    Gastwissenschaftler (Forschungssemester) NASA Goddard Institute for Space Sciences/Columbia University, New York, USA

Ausbildung

  • 10/1994 - 09/1996
    Grundstudium Physik, Universität/Gesamthochschule Essen
  • 10/1996 - 07/2000
    Hauptstudium Meteorologie, Universität zu Köln
  • 09/1998 - 07/2000
    Diploma thesis, Institut für Algorithmen und Wissenschaftliches Rechnen des GMD-Forschungszentrums Informationstechnik, St. Augustin (heute Fraunhofer-Institut)
  • 07/2000 - 11/2003
    PromotionLaboratoire de Météorologie Dynamique / IPSL, École Polytechnique, Paris, Frankreich, November 2003Dissertation: L’effet indirect des aérosols : paramétrisation dans des modèles de grande échelle et évaluation avec des données satellitales
  • 11/2011
    Habilitation, Universität Hamburg. Habilitationsschrift: The role of clouds in climate forcings and feedbacks
  • Wolkenprozesse und Wolken-Klima-Wechselwirkungen.
  • Parameterisierung von Wolkenprozessen in Klimamodellen.
  • Satellitenbeobachtungen.
  • Aerosol-Wolken-Niederschlag-Strahlung-Wechselwirkungen (Indirekte Aerosol-Effekte).
  • Globaler Klimawandel.
  • Besser bestimmes Aerosolforcing für verbesserte Klimaprojektionen (FORCES)
    Quaas, Johannes
    Laufzeit: 10.2019 – 02.2024
    Mittelgeber: EU Europäische Union
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Theoretische Meteorologie
    Details ansehen
  • Besser bestimmte Unsicherheit für multi-dekadische Klimavorhersagen (CONSTRAIN)
    Quaas, Johannes
    Laufzeit: 06.2019 – 12.2023
    Mittelgeber: EU Europäische Union
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Theoretische Meteorologie
    Details ansehen
  • FOR 2820 Teilprojekt: Einfluss von Vulkanen auf Wolken (VolCloud)
    Quaas, Johannes
    Laufzeit: 03.2019 – 11.2022
    Mittelgeber: DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Theoretische Meteorologie
    Details ansehen
  • Klimamodell-PArametrisierungen – Revision mit Hilfe von RAdar (PARA)
    Quaas, Johannes
    Laufzeit: 01.2019 – 06.2022
    Mittelgeber: DFG Deutsche Forschungsgemeinschaft
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Theoretische Meteorologie
    Details ansehen
  • Atmosphären-Modelldaten: Datenqualität, Kurationskriterien und DOI-Branding
    Quaas, Johannes
    Laufzeit: 06.2019 – 05.2022
    Mittelgeber: BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung
    Beteiligte Organisationseinheiten der UL: Theoretische Meteorologie
    Details ansehen

weitere Forschungsprojekte

  • Bellouin, N.; Quaas, J.; Gryspeerdt, E. et al.
    Bounding global aerosol radiative forcing of climate change
    2020.
    Details ansehen
  • Gulev, S.; Thorne, P. W.; Ahn, J. et al.
    Changing State of the Climate System
    Climate Change 2021: The Physical Science Basis. Contribution of Working Group I to the Sixth Assessment Report of the Intergovernmental Panel on Climate Change. Cambridge, United Kingdom and New York, NY, USA: Cambridge University Press. 2021. S. 287–422.
    Details ansehen
  • Mahecha, M.; Bastos, A.; Bohn, F. J. et al.
    Biodiversity loss and climate extremes - study the feedbacks
    Nature. 2022. S. 30–32.
    Details ansehen
  • Pöhlker, M.; Pöhlker, C.; Quaas, J. et al.
    Global organic and inorganic aerosol hygroscopicity and its effect on radiative forcing
    Nature Communications. 2023. S. 6139.
    Details ansehen
  • Jia, H.; Quaas, J.
    Nonlinearity of the cloud response postpones climate penalty of mitigating air pollution in polluted regions
    Nature Climate Change. 2023.
    Details ansehen

weitere Publikationen

Professor für Theoretische Meteorologie

  • Differentialgleichungen

    Sommersemester

    Meteorologie Bachelor 2. Semester

  • Dynamik 1

    Sommersemester


    Meteorologie Bachelor 2. Semester

  • Globale Klimadynamik

    Sommersemester

    Meteorologie Master 2. Semester

  • Dynamik 2

    Wintersemester

    Meteorologie Bachelor 3. Semester

  • Thermodynamik

    Wintersemester

    Meteorologie Bachelor 3. Semester

  • Datensassimilation

    Sommersemester

    Meteorologie Master 2. Semester

  • Klimakrise und Lösungsmöglichkeiten

    Schlüsselqualifikation

    Bachelor (interdisziplinär)

Fachgebiete

Meteorologie, Klima

Spezialisierungen

  • Wolkenprozesse und Wolken-Klima-Wechselwirkungen.
  • Parameterisierung von Wolkenprozessen in Klimamodellen.
  • Satellitenbeobachtungen.
  • Aerosol-Wolken-Niederschlag-Strahlung-Wechselwirkungen (Indirekte Aerosol-Effekte).
  • Globaler Klimawandel.

Kontaktmöglichkeiten für Medienanfragen

Telefax: +49 341 97-32899
Telefon: +49 341 97-32852