Fluviale Anthroposphäre

Aktuelles

Das Schwerpunktprogramm

Weschnitz floodplain near Lorsch during extensive construction measures for renaturation, Photo: L. Werther

Über uns

Willkommen beim Schwerpunktprogramm „Auf dem Weg zur fluvialen Anthroposphäre“. Hier erläutern wir die wichtigsten Aspekte des Programms und geben einen Einblick in das Ziel unserer Forschung.

mehr erfahren

Schwerpunktprogramm

Die „Fluviale Anthroposphäre“ bezieht sich auf die Wechselwirkung zwischen menschlichen Gesellschaften und Flusssystemen. Im Rahmen des Schwerpunktprogramms „Auf dem Weg zur fluvialen Anthroposphäre" erforschen Wissenschaftler:innen die vorindustriellen Auen Mitteleuropas und deren Entwicklung durch die Wechselwirkungen von menschlichen Gesellschaften und natürlichen Prozessen, mit dem Ziel, die Rolle des Menschen als entscheidenden Gestalter in der Entstehung einer fluvialen Anthroposphäre zu verstehen.

Beteiligte Fachdisziplinen: Archäologie, Geowissenschaften und Geschichte

Mehr erfahren

Prof. Dr. Christoph Zielhofer

Prof. Dr. Christoph Zielhofer

Sprecher

Physische Geographie
Institutsgebäude
Johannisallee 19a, Raum 1.02
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97-32965
Telefax: +49 341 97-32799

Professor Natascha Mehler

Professor Natascha Mehler

Committee Member

Eberhard Karls University Tübingen
Department of Medieval Archaeology
Burgsteige 11
72070 Tübingen

Telefon: +49 7071 29 78559

Professor Gerrit Schenk

Professor Gerrit Schenk

Committee Member

Technical University of Darmstadt
History of the Middle Ages
Technical University of Darmstadt
Dolivostraße 15

Telefon: +49 6151 16-57319
Telefax: + 49 6151 16 57464

PD Dr Habil Lukas Werther

PD Dr Habil Lukas Werther

Committee Member

Romano-Germanic Commission
German Archaeological Institute
Palmengartenstraße 10-12
60325 Frankfurt/Main

Telefon: +49 69975818-18

Unsere Kooperationspartner

Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG

mehr erfahren

Eberhard Karls Universität Tübingen

mehr erfahren

Technische Universität Darmstadt

mehr erfahren

Deutsches Archäologisches Institut

mehr erfahren